Blocksystem

Was bedeutet Blocken oder Locken?

Die eigentlich offizielle Erläuterung findet ihr im Siedler-WIKI unter Kampfsystem.
In beiden Fällen wird verhindert dass der Angriffsgeneral abgelenkt wird.

Für dieses Ablenken werden meistens Tavernen Generäle genutzt (Ausnahme ist in Einzelfällen der Verteidigungsmeister). Die Tavernen Generäle, auch langsame Genis genannt, brauchen für alle Angriffe länger und können so die Gegnerlager gut beschäftigen.

Beim Block

wird mit minimalem Einsatz von 1 Rekrut das Gegnerlager so lange beschäftigt bis der Angriffsgeneral aus der gefährlichen Ablenkzone wieder verschwunden ist. Der Tavernen-Geni ist danach verwundet und fällt für den Rest der Zeit aus.

Der Lock

ist so berechnet, dass der Tavernen-General keine Verluste hat und damit auch für das weitere Spiel verfügbar ist. In diesem Fall werden bis zu 200 Truppen geschickt. Meist sind das Soldaten, Elitesoldaten und Reiter (Cav). Der Tav-Geni beschäftigt dabei das Gegnerlager so lange bis der Angriffs-Geni das Anführerlager beseitigt hat. In dem Moment werden automatisch auch alle anderen Gegnerlager in der Zone zerstört und die Tav-Genis werden wieder frei ohne dabei Verluste hinzunehmen.

Über die Jahre ist aber der Unterschied zwischen den Begriffen immer geringer geworden und die meisten nutzen nur noch den Begriff „Blocken“.
Grund für die Notwendigkeit eines Blocks ist die Einflusszone rund um das Gegnerlager. Sie wird angezeigt, wenn man das Lager anwählt oder wenn man einen Angriff plant und das Ziellager anwählt.

Die Einflusszone bildet ein Quadrat rund um das Gegnerlager. Gerät ein General in diesen Bereich (ohne dieses Lager angreifen zu wollen) wird er von dem Lager angezogen. Er ändert seinen Weg und greift nun dieses Lager zuerst an. Mit den restlichen Truppen greift er danach wieder sein eigentliches Ziel an.

Ist nun aber bereits ein anderer General (meist Tavernengeneral) in diesem Lager , so ist das Gegnerlager beschäftigt solange dieser Tav-General angreift.

Den Angriff eines Generals erkennt man an der kleinen Staubwolke links vom Lager. Zoomt man sehr nahe diese Wolke, sieht man kleine Truppen im Kampf.

Was sind Vario-Blocks?

Dieser Block-Typ kommt eher selten vor und wenn dann bei den schwierigeren Abenteuern.

Der Blockgeneral muss ja eine längere Zeit durchhalten als sein Kollege, der Angriffsgeneral. Dafür muss die Kampfzeit des Blockgenerals möglichst lang sein.
Manchmal führt aber die Berechnung der Kampfdauer dazu, dass sie zu unsicher oder kurz ist (der Gegner ist dann einfach zu stark). Dann wird meist ein anderer General vorweggeschickt und dezimiert die Truppen in dem zu blockenden Lager. Danach ist der Gegner geschwächt und der Block- oder Tavernengeneral hält länger durch.

Aber auch das kann noch knapp sein und abhängig wie viele gegnerische Soldaten beim ersten Angriff vernichtet wurden.  Bleiben z.B. noch 53 Soldaten des einen Typs übrig, dann sollte die Ausstattung des Tavernen-Generals 180 BSK + 17 GSS betragen (Elitetruppen ab Level 53). sind noch 57 Gegner vorhanden müssen es 19 GSS sein! Es gilt also die Angaben auf der Karte genau zu befolgen.

Warum viele nicht gerne oder gar nicht blocken.
Blocks (eigentlich aber Locks) sind nicht immer 100%ig sicher. Es gibt einige Gründe warum Blocks/Locks nicht funktionieren.
•der Block wurde auf der Karte falsch berechnet oder die Angriffsdauer des Tav-Gens ist sehr knapp
•die Besetzung eines Genis ist falsch gesetzt (vertauschte Truppentypen, zu wenig, zu viel)
•Folge oder Angriffs-Genis wurden zu schnell oder zu langsam hinterher geschickt
•BlockGeni oder Angriffs Geni ist falsch platziert
Für viele ist es auch schwierig abzuschätzen, wie das Verhalten der Generäle beim Trommelwirbel ist.
Letztendlich werden bei einem missglückten Blockangriff alle oder sehr viele der wertvollen Truppen vernichtet. Das bedeutet nicht nur kostspielige Waffen kaufen sondern auch lange Wartezeiten bis diese Truppen wieder in der Kaserne entwickelt wurden.

Desweiteren werden nun mit Hilfe der Champs viele Blocks gegenstandslos, da diese Generäle eine erweiterte Kampfstärke aufweisen. Nicht selten kann aber auch mit diesen Generälen ein Block berechnet werden und somit nochmal Truppen gespart werden.

Die Berechnung von Blocks erfordert sehr viel Spielwissen und nimmt auch sehr viel Zeit in Anspruch.

Nicht nur die Einheitenstärke, sondern auch der Abstand zwischen den Block Generälen und dem Angriffsgeneral, evemtuell auch der Vorwellen General muss berechnet werden.

Hier ist es eher sinnvoll sich einer schon bestehenden Karte zu bedienen.

Anhand eines Block Bildes erkläre ich hier wie das ganze funktioniert.

Das ist zum Beispiel ein Kombinierter Block.

Ein Vario Block, ein normaler Block mit gleichzeitiger Vor Welle

Der General mit der Bezeichnung EA 17.1 ist ein Vario Block General. Das kann ein X beliebiger General sein. Dieser wird allein zuerst auf den zu blockenden Lager geschickt. Er dezimiert damit das zurzeit noch zu starke Block Lager. Er verliert seine kompletten Einheiten und wird verwundet.

Nun schaut man in dem zu blockende Lager, was noch übrig geblieben ist.

Anhand dieser Tabelle müssen wir unseren eigentlichen Block General 17.1 bestücken. Dieser muss zwingend ein Tavernen General sein um auch lange genug das Lager zu beschäftigen.

Nachdem Trommelwirbel schicken wir dann den Vorwellen General 17.2 und gleich darauf den Hauptgeneral 17.2 auf das Boss Lager. Hier muss der Trommelwirbel nicht abgewartet werden. Beide können hintereinander gestartet werden.

Die Abstände zwischen den Generälen sind genau berechnet und dürfen nicht verändert werden, sonst schlägt der Block fehl.

Was kann passieren:

Abstand zu kurz oder Die Wartezeit nach dem Trommelwirbel zu kurz:

Beide Generäle für den Boss Lager werden abgefangen und warten so lange im Block Lager, bis der Block General fertig ist, greifen das Blocklager danach an, falls noch Gegner vorhanden sind und greifen dann mit reduzierter Einheitenstärke das Hauptlager an und verlieren natürlich den Kampf.

Wartezeit nach dem Trommelwirbel zu lang:

Der Block General ist vor dem Haupt General fertig und veliert dadurch viele oder alle Einheiten, meist teure Elite Einheiten.

Den genauen Abstand errechnet man sich aus den Fähnchen.

Diese Fähnchen sieht man wenn man die Kampfvorschau des Generals nutzt.

 

Eine weitere Variant die oft angewandt wird, ist das „Zurückziehen“

Mitunter steht ein Lager etwas versetzt neben dem Hauptlager und der Weg dahin geht an einem Lager vorbei, was gar nicht bekämpft werden muss, da es beim Fall des Bosslagers automatisch mit fällt.

Hier schickt man den General auf das Hauptlager. Der General wird dann von dem anderen Lager abgelenkt und muss nach Beendigung des Kampfes zurückgezogen werden, sonst läuft man die Gefahr, dass der General mit verminderte Einheit, das Bosslager angreift.