Teil 1 Der Beginn

Die Wirtschaft bei Siedler online

Der Anfang

Egal ob Einsteiger oder schon Profi, die Wirtschaft ist bei allen gleich.

Wir müssen produzieren, sammeln, handeln oder tauschen um alle Herausforderungen bestehen zu können.

Wir haben nur einen begrenzten Platz und begrenzte Baugenehmigungen zur Verfügung.

Bei Platzmangel kann auch der Sprengmeister noch etwas helfen, aber auch das ist nicht unbegrenzt

Ab Level 50 steht uns noch der Archipel zur weiteren Bearbeitung zur Verfügung.

Alles kann, aber muss nicht gebaut werden. Auch diese Entscheidung trifft jeder für sich allein.

Ihr seht, wir werden keine Bedienungsanleitung, oder Betriebsanleitung hier bringen, da es ein Individualspiel ist und jeder sich frei entfalten kann.

Fehler zu machen ist legitim und jederzeit revidierbar.

Wir möchten jedoch ein paar Hinweise geben, es obliegt jedem selbst sie zu nutzen.

Derjenige, der Neu beginnt, hat  keine großen Chancen, seine Insel gleich von Beginn an so zu gestalten,  dass es optimal ist, da ihm noch nicht allzu viele Optionen zur Verfügung stehen.

Denn das ist alles was ihr am Anfang seht. Ein kleines Stück Land mit einem Rathaus.

Mit ein paar grundlegenden Tipps kann man jedoch schon am Anfang vorsorgen um später weniger Arbeit und weniger Kosten zu haben.

Oben seht ihr die komplette Insel und die Baumöglichkeit und im 2. Bild den Anfang

Was ist wichtig zu beachten?

Wir besiedeln eine Insel. Diese Insel bietet sehr viele Rohstoffe, die wir im Laufe der Zeit für uns nutzbar machen werden.

Die Vorkommen auf dieser Insel sind wie folgt:

  • Nadelholz
  • Laubholz
  • Edelholz
  • Stein
  • Fisch
  • Fleisch
  • Marmor
  • Kupfererz
  • Eisenerz
  • Kohle
  • Golderz
  • Granit
  • Salpeter
  • Titan

Diese Rohstoffe werden im Laufe des Spieles, je nach Level aktiviert und mit der dazugehörigen Quest erhaltet ihr darauf Zugriff.

Das Erzvorkommen muss durch die Geologen gefunden werden und jede Mine erfodert eine Baugenehmigung, ausgenommen industrielle Minen oder die unerschöpflichen Minen.

Alle Minen, außer die unerschöpflichen Minen, fallen nach dem kompletten Abbau in sich zusammen und müssen durch einen Geologen neu gefunden werden. Die Baugenehmigung erhaltet ihr bis zum Neuaufbau zurück.

Diese Rohstoffe sind aber nicht nur auf der Insel zu erhalten. Die erhaltet ihr auch in den Belohnungen von Abenteuern, im Handel und in geringen Mengen gegen Edelsteine auch beim Kaufmann.

Die eigentliche Problematik einer guten Wirtschaft liegt im Anlegen der jeweiligen Industrie.

Ein kurzer Weg zum Vorkommen und gleichzeitig zu einem Lager sind dafür ausschlaggebend.

Hier sollte man jedoch bedenken, ein Lagerhaus kann nicht versetzt werden, nur abgerissen und das wiederum auch nicht grenzenlos. Bei einem Abriss, verliert das Lagerhaus seine bisherige Ausbaustufe.

Auch das Motto“ Viel hilft viel“ funktioniert hier nicht, denn die Baugenehmigungen sind begrenzt und nach Befreiung der Insel von den Räubern, sehr teuer.

Hier macht es Sinn, nach einer vernüftigen Lösung zu suchen.

Beispiel.

1 Holzfäller ausgebaut auf Stufe 2, produziert genauso viel wie zwei Holzfäller auf Stufe 1 und benötigt nur eine Baugenehmigung, das gilt generell.

Natürlich stellt man einen Förster und einen Fäller grundsätzlich in die Nähe eines Waldgebietes, gemeinsam mit einem Lagerhaus. Somit hat man eine optimale Produktion.

Die Fischer stellt man natürlich auch an einem Platz ans Meer oder an den See, wo ein Vorkommen vorhanden ist. Es reicht, wenn für alle Fischer nur ein Vorkommen aufgefüllt wird. Somit spart man sich auch hier wieder ein Lagerhaus, einen Bauplatz und eine Baugenehmigung.

Auch die Jäger können alle gemeinsam an einer Stelle platziert werden damit auch hier nur ein Vorkommen aufgefüllt werden muß.

Wo viele Steinvorkommen sind eins bis zwei Steinbrüche, meist gemeinsam mit Marmor Steinbrüchen und ausbauen, reicht vollkommen aus.

Die weiterverabeitende Industrie, wie Sägewerke, Schmelzen, Schmieden usw. holen ihre Rohstoffe aus dem Lager, gleich aus welchem. In jedem ist die gleiche Menge an Vorrat.

Diese können getrost konzentriert an einer Stelle plaziert werden. Sie arbeiten von einem Vorkommen unabhängig.

Nun gibt es aber auch Plätze, die schwer zugänglich sind und wo sich eine Industrie oder Rohstoffproduktion nicht lohnt. Diese Plätze kann man für Gebäude nutzen, die keine Anbindung zu einem Lagerhaus benötigen, wie zum Beispiel:

  • Taverne
  • Proviantlager
  • Kaserne
  • Wohnhäuser

Den Ausbau der Lagerhäuser raten wir zu Beginn bis auf Stufe 3 zu begrenzen und nicht weiter. Erst nach der kompletten Befreiung der Insel, wird eine neue Strukturierung der Wirtschaft notwendig und sinnvoll.

Somit halten sich die Umsiedlungskosten in Grenzen.

Im zweiten Teil erläutern wir das Bevölkerungswachstum