Geologe

Spezialist Geologe

Als Geologen werden akademisch ausgebildete Naturwissenschaftler oder Techniker bezeichnet, die sich mit der Erdgeschichte befassen. Ihre Aufgabe ist es Rohstoffvorkommen aufzuspüren, die unter der Erde über Millionen von Jahren versteckt liegen.

Bereits in der Antike verfügten die Menschen schon seit langem über praktische Kenntnisse für die Suche nach mineralischen Rohstoffen. Im 12. und 13. Jahrhundert begannen sich abendländische Alchemisten mit der Bildung von Metallen und Gesteinen im Inneren der Erde zu befassen. Die historische Geologie erforscht die Geschichte der Erde von ihrer Entstehung bis zur Gegenwart im Allgemeinen

Bildergebnis für Geologe im mittelalter

Bei den Siedlern finden sie die Vorkommen in dem Sektor, wo wir bereits ein Lagerhaus gebaut haben und auch nur da. Ist ein Vorkommen erschöpft, findet er entweder ein Neues an einer anderen Stelle, oder an der gleiche Stelle wieder.

Das Vorkommen auf unserer Insel ist unendlich, doch der Geologe kann immer nur eine bestimmte Menge an Vorkommen aufspüren. Ist das Vorkommen erschöpft, muss er erneut suchen.

Er weiß natürlich, dass das Vorkommen unendlich ist, nur der Bergbaubetrieb, unsere einfache Mine, kann nur bis zu einer gewissen Tiefe vorstoßen und stellt seine Arbeit nach Abbau ein.

Auch die industrielle Mine kann nur bis zu der jeweiligen Tiefe vorstoßen und beendet dann seine Arbeit und bricht zusammen, wenn sie nicht aufgefüllt wird. Auf Grund ihrer moderneren Beschaffenheit, kann sie jedoch schneller abbauen, aber das ist auch schon alles.

Nur die unendliche Mine ist technisch in der Lage in weitaus tiefere Schichten der Erde vorzudringen um dauerhaft fördern zu können.

Je nach weiterer Ausbildung des Geologen sind auch seine Berechnungen genauer und können ein wenig mehr voraussagen, außerdem hat er dann eine gewisse Berufserfahrung, dass er sie schneller findet und noch zusätzlich etwas findet.

Wenn ein größeres Vorkommen gefunden wurde, kennzeichnet er es mit einem Kranz um den Standort.